Artikel über Kunsthandwerkermarkt

Artikel über Straubinger Kunsthandwerkermarkt.Foto von W. Schaffrath
Artikel über Straubinger Kunsthandwerkermarkt.Foto von W. Schaffrath

ein Artikel über den Kunsthandwerkermarkt:

Im Auge des Betrachters.

Kunsthandwerkermarkt im Alten Schlachthof sehr gut angenommen

Mehr Besucher, mehr Aussteller:Der Kunsthandwerkermarkt im Alten Schlachthof hat ein ausgezeichnetes

Gesamtbild abgegeben und profitierte auch in diesem Jahr vom sonnigen Wetter. Samstagmittag wurde bei einer

kleinen Eröffnungsfeier das große Angebot an Kunsthandwerk präsentiert.Bürgermeisterin Maria Stelzl begleitet den Markt schon über viele Jahre und freute sich über die positive Entwicklung. Sie verursachte bei einem Markt einst Scherben, die ja bekanntlich Glück bringe!. Und das Glück blieb dem Kunsthandwerkermarkt treu. Schirmherrin Hannelore Christ sieht den Kunsthandwerkermarkt jetzt im Alten Schlachthof angekommen.

Hier findet der Besucher eine reiche Palette an kunsthandwerklichem Können. So wie sich der Markt heute darstellt und entwickelt hat, dafür erhielten die Veranstalter Katharina Heusinger und Martin Waubke ein großes Lob von ihrer Schirmherrin.Im Begleitprogramm sahen die Besucher Igor Osambasi, ein Reisender durch Zeit und Raum. Die Zuschauer tauchten ein in seine Welt voller Geheimnisse mit Zauberei und viel Humor. Katrin und David Mages gestalteten die musikalische Unterhaltung, die auch an einem ungarischen Stand mit Ocarinas

gespielt wurde. Ganz süß war der Stand vom Bonbonkocher Hans-Joachim Kurkowski, der im traditionellen Gewand viele Bonbonsund andere süße Sachen für Kinder und Erwachsene herstellte.Bei Johanna Schierjott gab es "frisch gesägte Namen eingelegt in Leinöl". Diese Angebote wurden natürlich noch ergänzt durch sehr viel Keramik, Drechselarbeiten, Glasgestaltung, Naturseifen, der Porträtzeichnerin Karin Böhm, textiles

Gestalten und den Metallarbeiten von Anita Pflügl. Ein weiterer Höhepunkt waren die gutbesuchten Führungen durch die baulichen Anlagen des historischen Alten Schlachthofes mit Historiker Guido Scharrer. Alois Rainer bummelte schon mit seiner Frau über den Straubinger Kunsthandwerkermarkt, als er noch nicht in Berlin Politik mit gestaltete. Und er war auch ein fleißiger Käufer. "Auch als Metzger ist es eine Kunst, Wasser schnittfest zu

machen", sagte Rainer mit einem Schmunzeln im Gesicht. Sein Vorgänger Ernst Hinsken und die Stadträte Karin und Peter Mittermeier, Gertrud Gruber, Josef Rengsberger und Ulrich Schultes waren ebenfalls zu Gast. –will

Bildunterschriften: Den Künstlern beim Erschaffen ihrer Werke über die Schulter schauen .: Das macht den Kunsthandwerkermarkt aus Johanna Schierjott fertigte "frisch gesägte Namen eingelegt in Leinöl". Den süßesten Stand hatte Bonbonkocher Hans-Joachim Kurkowski. Tuyet-Le Peter-Huyhn präsentierte ihr Blumenkunst

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wir haben geöffnet nach Vereinbarung !

Tel: 09961 7659

Sie können uns gerne eine E-Mail schicken. Bitte nutzen Sie dazu das "Formular" . Danke

 

 


Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.