30. Straubinger Kunsthandwerkermarkt, auch bekannt als "Toepfermarkt"

Am 23. und 24. September 2017 kommen  über 60 professionelle Kunsthandwerker und Künstler in den Alten Schlachthof  in Straubing, Nieder-Bayern

zum Kunsthandwerkermarkt (wird gern auch noch  "Töpfermarkt" genannt). Sie begeistern mit neuen Ideen und persönlichen Gestaltungslösungen für Alltag und Schönheit.
Wir haben ein reichhaltiges Programm,Handwerker führen vor, man kann  zuschauen oder mitmachen
Samstag u. Sonntag jeweils 11:00 bis 18 Uhr

Nachbericht über den Straubinger Kunsthandwerkermarkt 2016

Hier der Text des Artikels:

Wo Kaffeebohnen Schmuck sind

 Kreative Vielfalt beim 30. Kunsthandwerkermarkt im Alten Schlachthof

 "Ich hab mich verliebt!" Mit diesem Bekenntnis beeinflusste frech Res Neuenschwander vom Clowntheater Spectaculum die offizielle Eröffnung des 29. Kunsthandwerkermarktes im Alten Schlachthof. "Ich hab mich verliebt!", könnten neben den Honoratioren auch die Besucher am Samstag und Sonntag gesagt haben, angesichts der zauberhaften Stimmung und auch angesichts so manches schönen Objekts aus Keramik, Holz oder Textil. Neben den Künstlern und Kunsthandwerkern unterhielt das Clowntheater Spectaculum mit viel Charme, Walk Acts und fröhlichem Kinder-Mitmach-Zirkus. David und Katrin Mages begleiteten mit einer Mischung aus Gefühl und musikalischer Vielfalt den Spaziergang über den Töpfermarkt und am Sonntag lud Michael Aumer mit Bossa Nova und gefühlvollen Balladen zum Brunch. So mancher Besucher kombinierte einen Bummel über den in' Bluval- Klänge getauchten Stadtplatz mit einem Besuch des Alten Schlachthofs, wo bei herrlichem Sonnenschein die bunten Farben von Tonkrügen, Filzhüten und Deko- Elementen um die Wette strahlten. Zum fünften Mal lieferte das Schlachthof-Areal das entsprechende Ambiente, auf ~ die Vertreter von Stadt, Landkreis und Bundestag so stolz in ihren Eröffnungsreden hinwiesen. Nicht nur die langjährige Schirmherrin des Kunsthandwerkermarktes, Stadträtin Hannelore Christ, hob die Besonderheit dieses Kunst-, Kultur- und Jugendzentrums hervor und gratulierte zudem den Organisatoren Katharina Heusinger und Martin Waubke zu der gelungenen Veranstaltung. Auch Oberbürgermeister Markus Pannermayr befand die Veranstaltung wegen ihrer Authentizität und ungekünstelten Art für eine herausragende Bereicherung des Straubinger Herbstes. Landrat Josef Laumer sah gerade bei diesem Markt die Befruchtung von Stadt und Land sichtbar werden, waren es doch die beiden Töpfermeisterin Katharina Heusinger und Martin Waubke, die ihre Idee von einem Kunst- und Handwerkermarkt von der Spek bei Steinach über den dortigen Schlosshof und den in Straubing schließlich in den Alten Schlachthof trugen. Auch MdB Alois Rainer schloss sich dem Rundgang über das Areal des Schlachthofs an, wobei man sich so manches Kunstwerk erklären ließ oder selbst aktiv wurde. Wie beispielsweise am Stand von Rolf Eibl: Dort zeigten die Politiker beim Stimmen von Röhrenglockenklangspielen, dass sie durchaus fähig sind, den richtigen Ton zu treffen. Rolf Eibl gehörte mit seinen Klangspielen und den gedrechselten Schüsseln aus Walnussholz zu den etwa 60 ausstellenden Künstlern und Handwerkern des Marktes. Zu sehen gab es auch Mobiles aus Carbon, Messing oder Aluminium von "My Himmeli" , mit denen Doris Lösch aus Oberschneiding Lichtspiele in Wohnungen zaubern will. Die Teddybären von Monika Pfeifer gehören seit Jahren zum Markt, ebenso wie die Glasobjekte von Andrea Franz und die Filzarbeiten von Christine Stadler oder Christiane Mayer. Die Vielfältigkeit des Handwerks zeigte sich sogar in Produkten wie dem Kaffee. "Praline in der Tasse" nennt Gerlinde Hohenadl Cajima, einen Gewürzkaffee, stark wie ein guter Espresso oder Mokka, der in jahrhundertelanger Tradition in

 vielen Teilen der Welt Kaffee mit Gewürzen vereint. Geröstete Bohnen als Schmuck zeigte Carlo Zanoni. Soll der Duft der Bohnen lange erhalten bleiben, werden die Schmuckstücke nach dem Tragen einfach in Dosen aufbewahrt. Nach traditionellem Kaltverfahren handgefertigte Naturseifen von der Aloe-Vera-Seife bis zur Tiramisu-Seife und kleinste Blüten aus dem Nest der Seidennraupe wechselten mit Steinobjekten und -Skulpturen.Und zum Ausprobieren wartete ein alter Webstuhl und der Töpfertisch auf die Besucher. -hab-

 

Bildunterschriften: Das "Weibsbild" ruhte im Schatten des Marktes.

 Becher, Becher, Becher ...

 Alte Webkunst beeindruckte Oberbürgermeister Markus Pannermayr, Schirmherrin

 Hannelore Christ und Stadtrat Peter Mittermeier (v.I.), die Martin Waubke

 (links) und Katharina Heusinger (2.v.r.) über den Markt begleiteten.

 

flyer,Titel 2015, © Czerwenka, Heusinger, Waubke
Flyer,Titel 2015, © Czerwenka, Heusinger, Waubke

unser Flyer zum Straubinger Kunsthandwerkermarkt ist fertig. Ich habe ihn etwas bearbeitet, damit man ihn besser am Bildschirm anschauen kann .Es geht auch etwas in Richtung "interaktiv", d.h. man hat etwas mehr Vorteile gegenüber dem Flyer auf Papier: So kommt man, wenn man auf www.heusingerwaubke.de klickt auf unsere Website. Klickt man auf der 4. Seite auf Aussteller  so öffnet sich die Seite mit den Beiträgen zu den  Ausstellern in den verschiedenen Unterteilungen. Oder klickt man auf der letzten Seite  auf Alter Schlachthof,Heerstr.35, Straubing : dann bekommt man den Alten Schlachthof auf einem Kartenausschnitt von googlemaps angezeigt und man kann sich die Anfahrtsroute dorthin berechnen lassen. Alles klar?

Und nun der Flyer als Download und zusätzlich als Onlinemagazin zum Anschauen.

Download
flyer vom Straubinger Kunsthandwerkermarkt auf 8 Seiten
auf 8 Seiten:Aussteller, Programm, Anfahrtsskizze, viele Fotos
flyer,straubinger kunsthandwerkermarkt,2
Adobe Acrobat Dokument 2.4 MB

Eindrücke von Straubinger Kunsthandwerkermarkt 2016

Jamal Stefanie Khalil hat auf dem Markt 2015 gefilmt und einen 4 minütigen Film für uns zusammengestellt.

Wir haben geöffnet nach Vereinbarung !

Tel: 09961 7659

Sie können uns gerne eine E-Mail schicken. Bitte nutzen Sie dazu das "Formular" . Danke

 

 


Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.