„Von der Zeichnung zum Relief“mit Thomas Stüke

Zum zweiten Mal bietet  ein interessanter Keramiker in unserer Werkstatt einen Töpferkurs an.Thomas Stüke zeigt wie man aus einer- zunächst einfachen- Grafik oder Zeichnung ein Gipsmodel oder
Druckplatte erstellt. Das geschieht durch Übertragung
auf Moosgummiplatten, die dann abgegossen werden.

Das Bedrucken keramischer Oberflächen ist keine moderne
Errungenschaft. Diese ökonomische Art der Gestaltung ist
eine der ältesten. Aus der Mode gekommen ist sie nie. Obwohl
das digitale Zeitalter auch auf Steinzeug & Co längst ablesbar
geworden ist, besticht die Fühlbarkeit von Ornamenten
und fasziniert weiterhin das Spiel von Licht und Schatten
nicht nur auf Baukeramiken, sondern auch auf Gedrehtem.
Wir wollen in diesem Kurs lernen, wie man sich Druckstempel
aus Gips ohne den Einsatz von Schnitzwerkzeugen selber
herstellen kann. Dabei soll die individuelle Ausdrucksweise
bewahrt und die Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten ausgeweitet
werden.
Wir werden außerdem Zeit finden für einen kleinen Abstecher
in die Herstellung von Folienschablonen, mit dessen
Hilfe Grafiken und Schriften auf keramischen Oberflächen
übertragen werden können.

In unseren Kursräumen
Teilnehmer: bis  12
Termin: Fr.-So.17. März bis 19. März 2017
Kosten: 230 € (Mitglieder 210 €)

Anmeldung über den deutschlandweiten Verein
Kalkspatz e.V.
Herkulesstr. 101
34119 Kassel
Tel 0561-95379070
sem@kalkspatz.de

Anmeldeformular als download
www.kalkspatz.de

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Wir haben geöffnet nach Vereinbarung !

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.